Wie jetzt...?

... in diesem Blog steht der ganze Unsinn, der einer bunten Kuh so einfällt, während sie auf ihrer Weide steht. Hier

gibt es "unspielbare" Szenen aus dem Kaschperltheater, farbenfrohe Streitgespräche zwischen mir und 19 (!) Alter Egos,

jede Menge Kaffeepausen und anderen Quatsch. Kreuz und quer durcheinander und ohne künstlerischen Anspruch.

09.04.17

"Wir grillen", sagt der Gatte...


... und das bedeutet für ihn, den Grill anzuschmeißen, Fleisch, Würschtl und vorbereitetes Grünzeug auf den Rost zu werfen und wieder runterzuholen, bevor alles komplett verkohlt ist.

"wir grillen" bedeutet für die Hausfrau (neben dem entsprechenden Einkauf): Fleisch in pikante Marinade verfrachten, Nudeln kochen, Nudelsalatzutaten schnippeln, Nudelsalat vorbereiten, Baguettes vorbereiten, Tomaten und Mozzarella schnippeln, die Kinder anbrüllen, weil die so faul sind, daß sie bald verschimmeln werden, Kartoffeln aufschneiden und backen, Gemüsebeilagen vorbereiten, Dips und weitere Leckereien her- und Getränke kaltstellen, das Werkzeug abspülen, die um ein Haar vergessenen Baguettes aus dem Ofen retten, die verqualmte Küche lüften, ...

Eigentlich ist der Winter auch ganz schön.


Idyll mit Gryll



Und wo ich gerade in der Gegend bin, hier noch ein Tipp aus meiner beliebten Serie "Die ganz besonders kluge Hausfrau rät":


Trick # 19

Die kluge Hausfrau weiß natürlich, daß ein Mixer wesentlich besser funktioniert, wenn man vor dem Einschalten den Stecker in die entsprechende Dose steckt. Sie schimpft und flucht nur so zum Spaß, weil das drecksblöde #*§$%&!-Ding ohne Stromzufuhr zunächst so tut, als wäre es kaputt.
Damit belustigt sie nicht nur ihre lieben Kinder, sondern auch die Nachbarn ringsherum, die Türen und Fenster (und Ohren) weit aufgerissen haben.
Merke: Heiterkeit und frohes Lachen erleichtern der klugen Hausfrau den Alltag.