Wie jetzt...?

... in diesem Blog steht der ganze Unsinn, der einer bunten Kuh so einfällt, während sie auf ihrer Weide steht. Hier

gibt es "unspielbare" Szenen aus dem Kaschperltheater, farbenfrohe Streitgespräche zwischen mir und 19 (!) Alter Egos,

jede Menge Kaffeepausen und anderen Quatsch. Kreuz und quer durcheinander und ohne künstlerischen Anspruch.

17.01.17

Australische Mengenlehre


Heute Mittag hab ich tatsächlich die Küchenwaage rausgekramt und mir einmal die Portionen abgewogen, die im Dschungel zur Grundversorgung gereicht werden: pro Nase 70 Gramm Reis und 70 Gramm Bohnen (macht 420 Kalorien).

Das ist fürwahr nicht viel.

Ich nehme meine Aussage zurück; jetzt verstehe ich das Gejaule am Lagerfeuer, wenn es keine zusätzlichen Rationen gibt. Meine Portionen waren bisher großzügiger bemessen.

Da auf mein Augenmaß offensichtlich kein Verlass ist, arbeite ich ab sofort mit dem praktischen, formschönen Bohnen-und-Reis-Messbecher, Marke „Murwillumbah“ (zum Patent angemeldet).
Mittags Bohnen-Minestrone, abends Reis mit Tomaten.

... und damit is erstmal wieder gut mit dem Thema Diät.