Wie jetzt...?

... in diesem Blog steht der ganze Unsinn, der einer bunten Kuh so einfällt, während sie auf ihrer Weide steht. Hier

gibt es "unspielbare" Szenen aus dem Kaschperltheater, farbenfrohe Streitgespräche zwischen mir und 19 (!) Alter Egos,

jede Menge Kaffeepausen und anderen Quatsch. Kreuz und quer durcheinander und ohne künstlerischen Anspruch.

06.11.16

Neulich, in der Flimmerkiste (1)


Zombies – tot, aber nervig


Meine Familie (Herr Q und alle Kälber) hat sich mit dem Zombie-Virus infiziert und kämpft sich seit Tagen (Wochen?) durch alle bisher gesendeten Folgen der Serie „Walking Dead“. Ich bin die einzige, die damit nichts anfangen kann.

Zum einen stört mich die grandiose Unappetitlichkeit der Bilder: hier spritzt das Blut, da das Hirn und direkt daneben fallen einem herumstreifenden Untoten mal eben ein paar Meter verrottete Darmschlingen aus dem fahlen Wanst…
Versteht mich nicht falsch, ich hatte eine Weile drei Wickelkinder parallel zu versorgen und bin außerdem für die Zubereitung der Mahlzeiten zuständig, darum ist meine Ekelgrenze ziemlich hoch. Doch dieses morbide Gematsche und Gemetzel ist mir zu viel.

Zum anderen ist es die permanente Angst der Protagonisten. Kaum haben sich die Hauptdarsteller irgendwo zu einer Verschnaufpause zusammengefunden, rumpelt die nächste Horde Zombies aus dem Wald.

Wahlweise öffnet sich an einem vermeintlich sicheren Ort eine Tür und dahinter verbirgt sich:

a) ein böser Mensch mit bösen Absichten

b) ein böser Mensch, der zunächst so tut, als hätte er gute Absichten

c) ein guter Mensch, der trotz seiner guter Absichten nicht lange überlebt

d) Zombies (was sonst?)

Zwischendurch hat jemand – was keinen wirklich wundert – einen hysterischen Nervenzusammenbruch, Halluzinationen und wenn der Zuschauer blinzelt, befindet er sich unversehens in einer Rückblende und muß dumme Fragen stellen.

„Wo kommtn der jetz wieder her? Ich dachte, den ham die Zombies vor dem Krankenhaus gefressn? Wo der eine den anderen da verhauen hat, der auch schon tot is… “

„Pssscht! – Echt Mamma, du kriegst gar nix mit, oder?“

Nein, nicht so wirklich: ich sitze etwas abseits und habe den Laptop auf dem Schoß, um mich vom Geschehen in der Flimmerkiste abzulenken.

Dieses ewige Rennen, Retten, Flüchten geht mir auf die Nerven. Davon abgesehen ist der einzige Darsteller, der mir gefallen hat, schon seit gefühlt dreißig Folgen tot und der Rest der Truppe ist einfach nicht mein Fall.

Ich freue mich darauf, wenn meine Lieben damit anfangen, alle bisher gesendeten Folgen von „Game of Thrones“ anzuschauen. Ich habe nämlich die Bücher gelesen und kann deshalb mit Fachwissen glänzen.

Und dann bin ich es die „Pssscht!“ machen wird, ha!

ab cd ab